Datenschutzerklärung der meetyoo conferencing GmbH (Stand: 10.10.2018)

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwen-dung personenbezogener Daten auf den meetyoo-Webseiten (z.B. meetyoo.de, meetgreen.de, meet.green.
easy-audio.de, smartconference.de, webcast.meetyoo.de, telekonferenz.de) (im Folgenden „meetyoo-Webseiten“) oder bei Nutzung der meetyoo-Dienste (Webcast, Virtuelle Messen, Mediatheken, Telefonkonfe-renzen,
BusinessMeeting, AudioEvent, WebEvent, Outlook Add-In und Kundenportal) (im Folgenden „meetyoo-Dienste“) oder Umfragen durch die meetyoo conferencing GmbH (im Folgenden „wir“ oder „uns“) auf. Wir sind die verantwortliche Stelle für sämtliche personenbezogenen Daten, die auf den meetyoo-Webseiten erhoben werden, es sei denn, diese Datenschutzerklärung enthält abweichende Angaben.

 

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören typischerweise der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Zudem sind auch rein technische Daten, die einer Person zugeordnet werden können, als personenbezogene Daten anzusehen.

Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten:

meetyoo conferencing GmbH
Friedrichstraße 200
10117 Berlin

E-Mail:   datenschutz@meetyoo.de
Tel:         +49 (0) 30 868 710 400

Zur Wahrung Ihrer Betroffenenrechte oder bei Fragen zum Thema Datenschutz, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen erreichen Sie unter den oben angegebenen Kontaktdaten (z.Hd. Datenschutzbeauftragter).

Übersicht der Verfahren

Auf den meetyoo-Webseiten werden im Rahmen von folgenden Verfahren personenbezogene Daten verarbeitet:

1. Besuch der meetyoo-Webseiten
2. Kontaktaufnahme
3. Kostenlose Downloads (Whitepaper)
4. Newsletter
5. Testzugang (Telefon- und Webkonferenz)
6. Kundenumfrage
7. Online-Bestellungen
8. Nutzung der meetyoo-Dienste
9. Marketing-Webcast
10. Bewerbungsverfahren
11. Webseitennutzung und Webseitenanalyse
12. Werbung
13. Social Media

1. Besuch der meetyoo-Webseiten

Wir erheben bei jedem Zugriff auf den meetyoo-Webseiten automatisch eine Reihe von technischen Daten, bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.
Diese sind:

• IP-Adresse des Nutzers
• Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• übertragene Datenmenge
• Meldung über erfolgreichen Abruf
• Browser-Typ und Version
• Betriebssystem des Nutzers
• verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)

Diese Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie aktiv im Rahmen der meetyoo-Webseiten angeben, zusammengeführt. Server-Logfiles erheben wir zu dem Zweck, die Webseite administ-rieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

Hinweise zu IP-Adressen
IP-Adressen werden jedem Gerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zuge-wiesen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, z.B. wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse ei-nes Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläu-figsten Form (IPv4) besteht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP-Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewie-sen wird (sogenannte „dynamische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzulässiger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unse-rer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.

Unsere Webseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse ver-fügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ers-ten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum Browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Ihrem Betriebssystem nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Wir speichern daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfehlen wir Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Ex-tensions“-Funktion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

Hinweise zu Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, welche bei dem Aufruf der meetyoo-Webseiten auf Ihrem Endgerät durch den jeweils verwendeten Browser gespeichert werden. Einzelne Dienste einer Webseite können Sie auf diese Weise „erkennen“ und sich „merken“, welche Einstellungen Sie vorgenommen haben. Dies dient zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Login-Daten). Zum anderen dienen Cookies dazu, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und die so gewon-nenen Daten zu Analyse- und Werbezwecken zu nutzen.

Einige Cookies werden automatisch wieder von Ihrem Endgerät gelöscht, sobald Sie die Webseite wieder verlassen (sogenanntes Session-Cookie). Andere Cookies werden für einen bestimmten Zeitraum gespei-chert, der jeweils zwei Jahre nicht übersteigt (Persistent-Cookies). Zudem setzen wir auch so genannte Third-Party-Cookies ein, die von Dritten verwaltet werden, um bestimmte Dienste anzubieten.
Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hin-gewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Rechtsgrundlage
Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erken-nen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorlie-gen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu ge-nügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de.

Dauer der Datenspeicherung
Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. Wir behal-ten uns vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) nahe-legen.

2. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per E-Mail oder nach Verwendung des Kontaktformulars) werden die von Ihnen gemachten Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass An-schlussfragen entstehen, gespeichert.

Rechtsgrundlage
Die Angaben im Rahmen der Kontaktaufnahme werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a sowie lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonde-ren Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de.

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn das mit der Kontaktaufnahme verbundene Anliegen vollständig geklärt ist und auch nicht damit zu rechnen ist, dass die konkrete Kontaktaufnahme in der Zukunft nochmal relevant wird.

3. Kostenlose Downloads (Whitepaper)

Wir stellen verschiedene kostenlose Downloads (Whitepaper) für Interessenten bereit. Dabei nutzen wir die erhobenen Daten zu Informationszwecken im Bereich der Meeting-Kommunikation und unseren Produkten verwendet und kann Sie telefonisch / postalisch / per E-Mail kontaktieren.

Rechtsgrundlage
Die Angaben im Rahmen der kostenlosen Downloads werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie folgende Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben:

„Durch Anklicken des Buttons „Kostenlose Studie anfordern“ erkläre ich mich damit einverstanden, zukünftig über Angebote der meetyoo conferencing GmbH per E-Mail informiert zu werden. Diese Einwilligung kann jederzeit über abmeldungen@meetyoo.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.“

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der kostenlosen Downloads gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben.

4. Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren. Mit diesem Newsletter informieren wir in regelmäßigen Abständen über unsere Angebote insbesondere zu den Themen Webcasts, Webkonferenzen und Meeting-Lösungen. Für die Bestellung unseres Newsletters verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren, d.h. nach der Bestellung erhalten Sie ein Bestätigungs-E-Mail, die einen Bestätigungs-Link enthält. Wir speichern die IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Anmel-debestätigung, um die ordnungsgemäße Bestellung nachweisen zu können. Weitere Daten werden unserer-seits nicht erhoben. Der Versand der Newsletter erfolgt durch die mailingwork GmbH, Birkenweg 7, 09569 Oederan, Deutschland, deren Datenschutzerklärung Sie unter https://mailingwork.de/datenschutz/ einsehen können. Die mailingwork GmbH verarbeitet ihre E-Mail-Adresse und andere von uns übermittelte personen-bezogene Daten ausschließlich im Hinblick in unserem Auftrag und für unsere Zwecke.

Rechtsgrundlage
Diese Datenverarbeitung basiert auf Ihrer Einwilligung, die Sie mit der Anmeldung des Newsletters erteilt haben. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie eine Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben. Im Rahmen der Bestel-lung des Newsletters haben Sie folgende Einwilligungserklärung abgegeben:

„Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit ein-verstanden, zukünftig über Neuigkeiten, Aktionen und Angebote der meetyoo conferencing GmbH per E-Mail informiert zu werden. Diese Einwilligung kann jederzeit über abmeldungen@meetyoo.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.“

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der Newsletter Abonnierung gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben.

5. Testzugang (Telefon- und Webkonferenz)

Die Registrierung für einen Testzugang soll Ihnen ermöglichen, einen schnellen und einfachen Einblick in unser Produkt und Serviceangebot zu bekommen. Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse dient dem Versand der Testzugangsdaten. Während des Testzeitraums und ggf. darüber hinaus erhalten Sie Tipps und Empfehlun-gen für die Nutzung und den Umgang mit unserem Tool sowie weitere Produktoptionen, welche Sie interes-sieren könnten. Der Testzugang ist in keinster Weise an diese produktbezogenen Informationen gebunden. Sie können den Empfang weiterer Nachrichten am Ende jeder E-Mail abbestellen. Eine Verwendung oder Weitergabe Ihrer E-Mail- Adresse darüber hinaus findet zu keinem Zeitpunkt statt. Sie haben jederzeit vollste Kontrolle und Entscheidungskraft, ob und wie wir mit Ihnen kommunizieren dürfen.

Rechtsgrundlage
Diese Datenverarbeitung basiert auf Ihrer Einwilligung, die Sie mit der Bestellung des Testzuganges erteilt haben. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie eine Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben. Im Rahmen der Bestellung des Testzugangs haben Sie folgende Einwilligungserklärung abgegeben:

„Durch Anklicken des Buttons „Kostenlos testen“ erkläre ich mich damit einverstanden, zukünftig über Ange-bote der meetyoo conferencing GmbH per E-Mail informiert zu werden. Diese Einwilligung kann jederzeit über abmeldungen@meetyoo.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.“

Dauer der Datenspeicherung
Um einen Missbrauch und wiederholte Bestellungen der kostenlosen Konferenzzugänge zu verhindern, wird die registrierte E-Mail-Adresse für maximal 12 Monate gespeichert. Die im Rahmen des Testzugangs gespeicherten personenbezogenen Daten werden daher zunächst für weitere Kommunikation gesperrt, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. Testkonferenzräume werden nach maximal 12 Monaten Nichtnutzung automatisch deaktiviert und gelöscht.

6. Kundenumfrage

Wir führen Kundenumfragen zur Ermittlung der Kundenzufriedenheit durch. Bei diesen Online-Umfragen erhalten Kunden, die sich für einen meetyoo-Dienst registriert haben, eine E-Mail inkl. eines Links, um an der Online-Umfrage teilzunehmen. Wir verwenden hier das sogenannte Opt-Out-Verfahren, d.h. Sie als Empfän-ger dieser E-Mail können zukünftig der Teilnahme an der Online-Umfrage widersprechen, ohne dass hierfür Kosten entstehen. Es genügt hierzu eine E-Mail an abmeldungen@meetyoo.de. Wir speichern in diesem Fall die IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Abmeldebestätigung, um die ordnungsgemäße Abbestellung nachweisen zu können. Soweit unter den Teilnehmern der Umfrage ein Präsent verlost wird, werden die Adressdaten und die E-Mail-Adresse der Gewinner auch zur ordnungsgemäßen Zustellung des Präsentes genutzt.

Der Versand der Einladungs-E-Mail zur Online-Umfrage erfolgt durch die mailingwork GmbH, Birkenweg 7, 09569 Oederan, Deutschland, deren Datenschutzerklärung Sie unter https://mailingwork.de/datenschutz/ einsehen können. Die mailingwork GmbH verarbeitet ihre E-Mail Adresse und andere von uns übermittelte personenbezogene Daten ausschließlich in unserem Auftrag und für unsere Zwecke

Wir verwenden für die Durchführung der Online-Umfrage „SurveyMonkey“, einen Dienst der SurveyMonkey Inc. SurveyMonkey Inc. ist ein Marktforschungsunternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland.
SurveyMonkey ist unter dem EU-US Privacy Shield zertifiziert. Bei der Beantwortung des Online-Fragebogens werden sog. „Cookies“ gesetzt, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die Authentifizierung sowie die funktionale Nutzung des Umfrage-Tools ermöglichen. Die erfassten Informationen (z.B. IP-Adresse, Antworten auf die Fragen, Bewertungen) wertet SurveyMonkey im Auftrag von uns aus, um die Ergebnisse der Kundenbefragung zu generieren. Wir haben gem. Art. 28 DSGVO eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung mit SurveyMonkey Inc. abgeschlossen.

Mehr Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von SurveyMonkey
Mehr Informationen von SurveyMonkey hinsichtlich der EU-Datenschutzbestimmungen
Mehr Informationen zu den von SurveyMonkey verwendeten Cookies finden Sie hier.

Die Speicherung von Cookies können Sie jederzeit durch Ihre Browsereinstellungen entsprechend verhindern.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die oben genannte Kundenumfrage stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse der Kundenzufriedenheit. Sie können durch das Opt-Out Verfahren in der Einladungs-E-Mail der zukünftigen Teilnahme an der Kundenumfrage widersprechen.

Dauer der Datenspeicherung
Der Personenbezug wird spätestens 2 Wochen nach Abschluss der Befragung durch uns entfernt, sodass nur statistische Daten für die Auswertung gespeichert werden. Die Daten derjenigen Teilnehmer, die im Rahmen einer Umfrage ein Präsent gewonnen haben, werden nach Abschluss der Befragung noch bis zur vollständi-gen Abwicklung der ordnungsgemäßen Zustellung des Präsentes und darüber hinaus, bis zum Ablauf der Verjährungsfrist eventueller wechselseitiger Ansprüche aus der Zusendung des Präsentes gespeichert.

7. Online-Bestellung

Bei der Bearbeitung von Online-Bestellungen (z.B. BusinessMeeting, meetgreen, meetgreenPlus, easyAudio, SmartBasic, SmartPower, SmartPro) erheben wir für den Bestellvorgang, wie auch zur Eröffnung eines Kundenkontos, personenbezogene Daten, die im Einzelnen umfassen: Name, Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer) und ggf. Zahlungsdaten. Eine Weitergabe Ihrer Daten kann unter strenger Beachtung der gesetzlichen Vorgaben grundsätzlich an mehrere Unternehmen erfolgen, soweit dies zur Abwicklung unserer Vertragsbeziehung erforderlich ist. Werden für den Zahlungsvorgang Zahlungsdienste in Anspruch genommen (bspw. Visa, Mastercard etc.), werden Ihre Daten an die genutzten Zahlungsintermediäre weitergegeben. Selbiges gilt mit Blick auf die mit der Zahlung beauftragten Kreditinstitute.

Rechtsgrundlage
Diese Datenverarbeitung basiert auf Grundlage von Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihre Bestellung auszuführen, müssen wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeiten und diese ggfs. an Zahlungsdienstleister weitergeben.

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der Online-Bestellungen gespeicherten personenbezogenen Daten werden über die gesam-te Dauer der Kundenbeziehung gespeichert. Auf Grund von Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung und dem Handelsgesetzbuch, werden die Bestelldaten als Vertragsgrundlage bis zu 10 Jahren über die Beendigung des Kundenverhältnisses hinaus gespeichert. Bei Kündigung des Vertrages werden Ihre Daten selbstverständlich gesperrt und bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu keinerlei weiteren Zwecken verwendet.

8. Nutzung der meetyoo-Dienste

Die Nutzung von spezifischen meetyoo-Diensten (z.B. Webcast, Virtuelle Messe, Mediathek, Webkonferenz, Telefonkonferenz, AudioEvent, EventManager, Kundenportal, Outlook Add-In) setzt eine Registrierung vo-raus. Die Daten, die bei der Registrierung gespeichert werden, sind aus der Eingabemaske des jeweiligen Registrierungsformulars ersichtlich. Im Standardfall handelt es sich um Vorname, Nachname, Firma, E-Mail-Adresse und Passwort/PIN. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Mit Ihrer Registrierung auf unse-rer Seite werden zudem Ihre IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit Ihrer Registrierung gespeichert. Dies dient in dem Fall, dass ein Dritter Ihre Daten missbraucht und sich mit diesen Daten ohne Ihr Wissen auf unserer Seite registriert, als Absicherung unsererseits. Wir stellen die oben genannten Dienste für den jewei-ligen Auftraggeber technisch bereit. Für die Registrierung an sich sind wir datenschutzrechtlich verantwortlich.

Datenschutzrechtlich verantwortlich für die Durchführung von Konferenzen/Webcast auf Basis unserer Diens-te und die in diesem Zusammenhang verarbeiteten personenbezogenen Daten ist der jeweilige Auftraggeber. Wir agieren bei der Bereitstellung des Produktes als Auftragnehmer im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Die Entscheidung über die konkrete Art der Verarbeitung der Daten und deren weitere Verwendung obliegt allein dem Auftraggeber. Wir sorgen nur für die technische Umsetzung und Bereitstellung des Dienstes und verarbeitet die Daten nicht für eigene Zwecke.

Wir weisen darauf hin, dass eine gegebenenfalls erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Wenden Sie sich hierzu bitte an den Veranstalter der Konferenz.

Die technische Bereitstellung der meetyoo-Webapplikationen „Webcast“, „virtuelle Messe“, „Mediathek“ sowie „Webkonferenz“ und „EventManager“ erfolgt durch die ubivent GmbH, Stiller Weg 52, 68305 Mannheim, Deutschland, deren Datenschutzerklärung Sie unter https://www.ubivent.com/de/impressum#datenschutz einsehen können. Die ubivent GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der meetyoo conferencing GmbH und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich auf Basis einer Auftragsverarbeitung in unserem Auftrag und für unsere Zwecke.

Die meetyoo-Webapplikationen „Webcast“, „virtuelle Messe“, Mediathek“ sowie „Webkonferenz“ und „Event-Manger“ werden durch die Amazon Web Services, Inc. 410 Terry Avenue North, USA, („AWS“) gehostet. AWS ist somit Empfänger der Daten. AWS verarbeitet die Daten jedoch nicht zu eigenen Zwecken, sondern aus-schließlich im Auftrag und unter der Weisung von uns bzw. der ubivent GmbH. Die Daten für die Webapplika-tionen „Webcast“, „Webkonferenz“ und „EventManager“ werden ausschließlich in einem deutschen Rechen-zentrum (Frankfurt/Main) gespeichert, das nach ISO 27001, 27017 und 27018 sowie PCI DSS Level 1 zertifi-ziert ist. Die Daten für die Webapplikationen „virtuelle Messe“ und „Mediathek“ werden in Rechenzentren von Amazon Web Services LLC, United States gespeichert. AWS hat sich dem EU-US-Privacy Shield unterwor-fen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework, so dass die rechtlichen Voraussetzungen für die An-gemessenheit des Datenschutzniveaus gemäß Art. 45 DSGVO gegeben sind. Wir haben gem. Art. 28 DSG-VO eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung mit Amazon Web Services, inkl. der EU-Standardvertragsklauseln geschlossen: https://d1.awsstatic.com/legal/aws-gdpr/AWS_GDPR_DPA.pdf

Im Nachfolgenden erfahren Sie mehr über die meetyoo-Dienste:

a) Webcast, virtuelle Messe und Mediathek
Ein Webcast ist ein modernes Kommunikations-Tool, mit dem Informationen an sehr viele Personen gleich-zeitig über das Internet übertragen werden können. Diese werden durch einen oder mehrere Präsentatoren durchgeführt, die per Computer beispielsweise Präsentationen oder Videos zeigen. In einer virtuellen Messe werden verschiedene Messe-Stände angeboten, über welche die Teilnehmer Kontakt zu den Inhabern der Stände aufnehmen, Infomaterial downloaden und an einer Reihe von Webcasts teilnehmen können. Die Mediathek ist eine Sammlung von mehreren Live- und On-Demand-Webcasts.

Die Teilnehmer müssen sich vorab für die Teilnahme an einem Webcast, einer virtuelle Messe oder für die Nutzung einer Mediathek registrieren. Dies kann durch direkte E-Mail Einladung des Veranstalters erfolgen. Nach der Registrierung erhalten Sie einen Bestätigungs-Link per E-Mail. Zum Abschluss Ihrer Registrierung müssen Sie diese zunächst über den Bestätigungs-Link aktivieren („Double-Opt-In Verfahren“). Haben Sie sich für einen Webcast registriert, erhalten Sie zu dem Event verschiedene Erinnerungs-E-Mails sowie ggf. eine E-Mail nach Ihrer Teilnahme mit den möglichen Inhalten „Danksagungen“, „Veröffentlichung der On-Demand-Version“ oder die „Bitte um Feedback“ etc. (je nach Beauftragung durch den Veranstalter). Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den Erhalt dieser Nachrichten jederzeit über den Abmeldelink am Ende der E-Mail widerrufen können.

Bei einem Live-Webcast findet das Event in dem Moment statt, in dem die Übertragung ausgestrahlt wird. Die Präsentation ist live, die Videoübertragung ist live und auch die Interaktion mit dem Publikum findet live statt.

„On-Demand“ bedeutet „auf Abruf“ oder „auf Nachfrage“. Im Gegensatz zu einem Live-Webcast ist ein On-Demand-Webcast ein vorab aufgezeichneter Inhalt, der dann auf Abruf bereitgestellt wird. Das kann ein auf-gezeichnetes Live-Event sein, das im Nachhinein online bereitgestellt werden soll. Oder es ist eine Aufzeichnung, die per se nur für den On-Demand-Abruf produziert wurde.

Während der Registrierung und der Teilnahme an einem der oben genannten Medien (Webcast, virtuelle Messe, Mediathek) erheben, verarbeiten, speichern und nutzen wir bei der Teilnahme personenbezogene Daten wie folgt:
Die Daten, die bei der Registrierung gespeichert werden. Diese Daten sind aus der Eingabemaske des Registrierungsformulars ersichtlich. Im Standardfall handelt es sich um Vorname, Nachname und Passwort. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Im Rahmen der Einwahl werden IP-Adresse, technische Informationen über das genutzte Endgerät und den verwendeten Browser, einschließlich Version und ggf. installierten Plugins sowie Schriftarten, Datenmengen, technische Angaben zur Datenübertragung, wie Zu-griffsstatus/HTTP-Statuscode, Datenmenge verarbeitet. Zusätzlich werden technische Fehlercodes sowie Datum und Uhrzeit der Einwahl sowie Zeitzone verarbeitet.

Bei der Teilnahme an einem Webcast haben Sie ggf. die Möglichkeit, Fragen an den Präsentator, Veranstalter oder die übrigen Teilnehmer zu stellen und eigene Beiträge per Chat oder Audioübertragung zu leisten. Im jeweiligen Event ist ersichtlich, ob Ihre Beiträge nur dem Präsentator, Veranstalter oder auch den übrigen Teilnehmern angezeigt und übermittelt werden. Im Rahmen der Bereitstellung dieser Funktionen verarbeiten wir die Inhalte Ihrer Fragen und Beiträge, sowie Uhrzeit und Datum.

Bei der Teilnahme an einem Webcast, Live-Event und bei der On-Demand-Teilnahme werden je nach den vom jeweiligen Veranstalter getroffenen Einstellungen potentiell auch Zeitpunkt, Dauer und Umstände Ihrer Teilnahme an dem jeweiligen Event erfasst. Diese Daten werden genutzt, um Abrechnungen gegenüber dem Veranstalter zu erstellen, diesem die Steuerung und Verwaltung des Events zu ermöglichen und ggf. um eine Auswertung des Events zuzulassen. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationen zu dem konkreten Event.

Sofern bei der Teilnahme an einem Webcast, Live-Event und bei der On-Demand-Teilnahme Abstimmungen durchgeführt werden, werden Daten über das Ergebnis der Abstimmungen (Anzahl der jeweils abgegebenen Stimmen und prozentuale Verteilung) erhoben und verarbeitet. In Folge einer Registrierung wird das Abstimmungsverhalten personenbezogen, also mit dem jeweiligen Namen des Teilnehmers verarbeitet. Wird der Webcast ohne Registrierung angeboten so ist das Abstimmungsverhalten anonym.

Bei den meisten Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, kurze Online-Umfragen zu beantworten, um den Organisatoren wertvolle Rückmeldungen zu der besuchten Veranstaltung zukommen zu lassen. Der Zeitpunkt und der Inhalt Ihres Feedbacks wird personenbezogen auf unserer Plattform gespeichert. Die Auswertung des Feedbacks wird in der Regel personenbezogen an den Organisator übermittelt, es sei denn, dieser hat ausdrücklich eine anonymisierte Form der Übermittlung beauftragt.

Einige Webcasts bieten die Teilnahme an Lernkontrollen bzw. Online-Tests an. Bei diesen Tests wird den Teilnehmern des Webcasts ein Online-Fragebogen z.B. zur Erlangung eines Zertifikats bereitgestellt. Anga-ben über die Beantwortung des Fragebogens sowie das prozentuale Testergebnis werden personenbezogen auf unserer Plattform gespeichert. Diese Informationen werden in der Regel personenbezogen an den Organisator übermittelt, es sei denn, dieser hat ausdrücklich eine anonymisierte Form der Übermittlung beauftragt. Das Ergebnis des Online-Tests wird Ihnen anschließend per E-Mail mitgeteilt. Bei Bestehen des Tests erhalten Sie das Zertifikat per E-Mail.

b) Webkonferenz
Teilnehmer müssen sich vorab für die Webkonferenz registrieren oder sie erhalten direkt eine Einladung des Veranstalters. In der Einladung, die in der Regel per E-Mail verschickt wird, befindet sich ein Link, mit dem man die Webkonferenz aufruft sowie eine Zugangs-PIN.

Im Rahmen der Bereitstellung der Webkonferenz erheben, verarbeiten, speichern und nutzen wir bei der Teilnahme personenbezogene Daten wie folgt:
Im Rahmen der Nutzung der Webkonferenz werden Ihr Name und die PIN verarbeitet. Um die Bereitstellung der Dienste technisch zu ermöglichen, werden IP-Adresse, technische Informationen über das genutzte Endgerät und den verwendeten Browser, einschließlich Version und ggf. installierte Plug-Ins, technische Anga-ben zur Datenübertragung, wie Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, Datenmenge und ggf. technische Fehler-codes sowie Datum und Uhrzeit der Webkonferenznutzung verarbeitet.

Bei der Teilnahme an der Webkonferenz haben Sie ggf. die Möglichkeit, Fragen an den Präsentator, Veranstalter oder die übrigen Teilnehmer zu stellen und eigene Beiträge per Audioübertragung zu leisten. Es wer-den Zeitpunkt, Dauer und Umstände Ihrer Teilnahme an der jeweiligen Webkonferenz erfasst. Diese Daten werden genutzt, um Abrechnungen gegenüber dem Initiator der Konferenz zu ermöglichen, diesem die Steuerung und Verwaltung der Konferenz zu erlauben und ggf. um eine Auswertung der Konferenz zu ge-währen. Informationen zur Nutzung Ihrer Daten erhalten Sie vom Initiator der Webkonferenz.

c) Telefonkonferenz/AudioEvent
Für die Teilnahme an einer Telefonkonferenz oder einem AudioEvent, erhalten Sie vom Veranstalter Zugangsdaten. Sie wählen sich über eine Einwahlnummer und ggf. eine PIN ein. Bei der Teilnahme an einer Telefonkonferenz werden Verbindungsdaten erfasst, wie Datum und Zeitpunkt des Anrufs, Rufnummer, Einwahlnummer und Dauer des Anrufs. Verbindungsdaten unterliegen dem Fernmeldegeheimnis und strengen Vorgaben des TKG. Die Verbindungsdaten werden von uns ausschließlich zu Abrechnungszwecken verwendet und um dem Konferenzrauminhaber/Veranstalter, in gekürzter (anonymisierter) Form, Statistiken über seine Telefonkonferenz bereitzustellen. Bei der Anmeldung zu einem AudioEvent kann es zusätzlich dazu kommen, dass wir telefonisch oder per Online-Registrierung Anmeldedaten von Ihnen aufnehmen. Standardmäßig handelt es sich Ihren Namen, Firma und E-Mail-Adresse. Anmeldedaten werden von uns aus-schließlich im Auftrag des verantwortlichen Veranstalters erhoben. Die genannten Anmeldedaten werden im Rahmen der Vertragserfüllung an den Veranstalter übergeben, wir selbst verarbeitet diese Daten zu keinen eigenen Zwecken.

d) EventManager
Möchte der Auftraggeber zusätzlich zu seinem AudioEvent eine Präsentation zeigen, so haben Sie die Mög-lichkeit online über unseren EventManger die Präsentation zu verfolgen. Der Ton kommt dabei aus dem AudioEvent (Telefonkonferenz), in dem Sie zusätzlich eingewählt sind. Für die Teilnahme an der Online-Präsentation über den EventManager müssen sich die Teilnehmer vorab registrieren/einloggen.

Im Rahmen der Teilnahme an einer Online-Präsentation über den EventManager erheben, verarbeiten, speichern und nutzen wir bei den Teilnehmern personenbezogene Daten wie folgt:
Im Rahmen der Einwahl werden Ihr Name, ggf. Ihre Firma, die E-Mail-Adresse und das Passwort verarbeitet. Um die Bereitstellung der Dienste technisch zu ermöglichen, werden IP-Adresse, technische Informationen über das genutzte Endgerät und den verwendeten Browser, einschließlich Version und ggf. installierten Plugins und Schriftarten, Datenmengen, technische Angaben zur Datenübertragung, wie Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, Datenmenge und ggf. technische Fehlercodes sowie Datum und Uhrzeit der Einwahl sowie Zeitzone verarbeitet.

Über den EventManager haben Sie ggf. die Möglichkeit, Fragen an den Präsentator, Veranstalter oder die übrigen Teilnehmer zu stellen und eigene Beiträge per Chat oder Audioübertragung zu leisten. Im jeweiligen Event ist ersichtlich, ob Ihre Beiträge nur dem Präsentator, Veranstalter oder auch den übrigen Teilnehmern angezeigt und übermittelt werden. Im Rahmen der Bereitstellung dieser Funktionen verarbeiten wir die Inhal-te Ihrer Fragen und Beiträge, sowie Uhrzeit und Datum.

Über die Telefonkonferenz erhalten Sie die Information, ob die Konferenz und damit ggf. Ihre Beiträge während der Konferenz (z.B. Chat, Fragerunde), aufgezeichnet werden. Die Aufzeichnung stellen wir dem Auf-traggeber als Datei oder online zur Verfügung.

e) Kundenportal
Für die Nutzung des meetyoo-Kundenportals bedarf es einer persönlichen Registrierung. Hierzu wählt der Nutzer seine E-Mail-Adresse als Benutzernamen und ein persönliches Passwort. Für die Freischaltung seiner Konferenzräume im Kundenportal autorisiert sich der User mit einem Moderator-PIN. Das Kundenportal ermöglicht unseren Kunden die Verwaltung Ihrer Konferenzräume, Rechnungen, Konferenzaufzeichnungen/-statistiken sowie die Steuerung der Telefon- und Webkonferenzen. Während der Nutzung des Kundenportals werden die unter Punkt 1 genannten Server-Logfiles gespeichert inkl. Verhaltensdaten zur Verwendung der verschiedenen Portalfunktionen, um bei späteren Kundenanfragen die Änderungshistorie (z.B. Adressänderungen) durch den Kunden nachvollziehen zu können.

f) Outlook Add-In
Für eine einfache Organisation Ihrer Telefon- und Webkonferenzen bieten wir Ihnen ein OutlookAdd-In an, welches Sie über die Microsoft Office Library herunterladen können. Mit dem Outlook Add-In können Sie direkt aus Outlook heraus schnell und einfach Ihre Telefon- oder Webkonferenz organisieren und Ihre Teil-nehmer einladen. Vordefinierte Konferenzinformationen wie Einladungstext, Einwahlnummern und Konferenz-PIN werden zusammen mit Ihrer Besprechungsanfrage versendet und als Termin im Kalender hinter-legt. Voraussetzung für die Nutzung der App sind ein meetyoo-Konferenzraum (/produkte/business-meeting/) in den Tarifen BusinessAudio oder BusinessMeeting sowie ein Zugang zum meetyoo-Kundenportal (https://portal.meetyoo.de/).
Das Add-In kann auf persönliche Informationen in der gerade bearbeiteten E-Mail-Nachricht zugreifen und diese ändern, beispielsweise Text, Betreff, Absender, Empfänger und Anlageninformationen. Dies dient allein zur Erstellung der Einladungsvorlagen und Kalendereinträge. Andere Elemente in Ihrem Postfach können weder gelesen noch geändert werden.

Rechtliche Grundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der meetyoo-Dienste basiert auf Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen die meetyoo-Dienste vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, müssen wir die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten.

Dauer der Datenspeicherung
Verbindungsdaten der Telefonkonferenzen werden gem. TKG spätestens 6 Monate nach Rechnungsstellung gelöscht. Aufzeichnungen halten wir bis zu 55 Tage in unserem System für den Auftraggeber bereit, nach Ablauf dieser Frist werden diese ebenfalls gelöscht. Anmeldedaten für AudioEvents werden 6 Monate nach Rechnungsstellung gelöscht.
Registrierungsdaten werden so lange gespeichert wie es für die Nutzung des Dienstes notwendig ist und auf Anforderung gelöscht. Die personenbezogenen Daten die im Zusammenhang mit Ihrer Registrie-rung/Teilnahme an einem Webcast, einer virtuellen Messe oder der Mediathek, durch das Abgeben von Feedback oder Fragen, sowie der Beantwortung und Teilnahme an Online-Test, werden spätestens 12 Monate nach Ablauf der On-Demand-Version gelöscht. Die Standard Archivierung eines Webcast beträgt 3-12 Monate (je nach Beauftragung durch den Veranstalter).
Die Registrierungsdaten von Usern einer Mediathek (Sammlung von Webcasts), die sich über einen maximalen Zeitraum von 3 Jahren nicht in die Mediathek eingeloggt haben, werden nach Ablauf dieser Frist automatisch gelöscht.
Auf Grund von Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung und dem Handelsgesetzbuch, werden die steuerrelevanten personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung der meetyoo-Dienste verarbeitet werden, bis zu 10 Jahren über die Beendigung einer konkreten Konferenz hinaus gespeichert (z.B. Bestel-lungen, Angebotsformulare etc.).

9. Marketing-Webcast

Wir veranstalten regelmäßig eigene Webcasts zu interessanten Themen für unsere Kunden und Interessenten. Soweit wir diese ausnahmsweise alleine durchführen sind wir auch alleine datenschutzrechtlich verantwortlich.
Häufig handelt es sich hierbei um eine Kooperationsveranstaltung zwischen uns und den auf der Registrierungsseite des Webcast genannten Partnern, wobei sowohl wir als auch der oder die Partner zu den Webcasts auf Basis ihrer eigenen Kontaktdatenbestände einladen. Wir und die betreffenden Partner sind in diesem Fall gemeinsam Verantwortliche („Joint Controllers“) gemäß Art. 26 DSGVO. Zentraler Ansprechpartner für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes sowie Dienstanbieter im Sinne des Telemediengesetzes ist die meetyoo conferencing GmbH, zu erreichen unter den oben genannten Kontaktdaten.
Die Entscheidung über die konkrete Art der Verarbeitung der Daten und deren weitere Verwendung wird von uns und den Kooperationspartnern gemeinsam beschlossen und in einer schriftlichen Vereinbarung zur Datenverarbeitung der gemeinsam Verantwortlichen gemäß Art. 26 DSGVO festgehalten. Nach Abschluss der gemeinsamen Veranstaltung werden wir dem Partner Auswertungen über Ihre Teilnahme an dem Webcast (insbesondere ob und wie lange und zu welcher Zeit Sie teilgenommen haben) an die Partner übermitteln. Mit Ihrer Einwilligung haben Sie der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der Teilnahme sowie der Verwendung für nachfolgende Marketing- und Vertriebsaktionen durch uns und der beteiligen Kooperationspartner zugestimmt. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht. Wir weisen darauf hin, dass eine gegebenenfalls erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

Rechtsgrundlage
Die Angaben im Rahmen der Teilnahme an einem Marketing-Webcast werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie folgende Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben:

1) Marketing Webcast meetyoo und Partner (= “gemeinsam Verantwortliche”)
„Durch Anklicken des Buttons „Absenden“ erkläre ich mich damit einverstanden, zukünftig über Angebote durch die meetyoo conferencing GmbH und den ersichtlichen Kooperationspartner dieses Webcasts per E-Mail informiert zu werden. meetyoo wird während des Webcast Auswertungen über meine Teilnahme erstel-len und diese Daten dem Partner übermitteln. Diese Einwilligung kann jederzeit über datenschutz@meetyoo.de widerrufen werden.“

2) Marketing Webcast meetyoo (= „alleiniger Verantwortlicher“)

„Durch Anklicken des Buttons „Absenden“ erkläre ich mich damit einverstanden, zukünftig über Angebote durch die meetyoo conferencing GmbH per E-Mail informiert zu werden. Diese Einwilligung kann jederzeit über datenschutz@meetyoo.de widerrufen werden.“

Bei Widerruf nennen Sie uns bitte, wenn möglich Datum und Namen des besuchten Webcast, damit wir un-seren Kooperationspartner ebenso über Ihren Widerruf informieren können.

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der Teilnahme an einem meetyoo Marketing-Webcast gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben.

10. Bewerbungsverfahren

Wir führen Bewerbungsmanagement Verfahren zur Rekrutierung und Besetzung offener Positionen durch. Diese Positionen sind auf unserer meetyoo-Webseite („Karriere“) sowie auf weiteren Online Stellenbörsen
veröffentlicht. Wir verwenden für das Bewerbermanagement inkl. Empfangen und Verwalten von Bewerbungsunterlagen „Prescreen“, einen Dienst der Prescreen International GmbH. Prescreen International GmbH ist ein Anbieter von Online Bewerbungsmanagement Software mit Sitz in Österreich, Mariahilfer Stra-ße 17, 1060 Wien (prescreen.io).
Bei der Beantwortung des Online Bewerbungsformulars von Prescreen werden sog. „Cookies“ eingesetzt, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die Authentifizierung sowie die funktionale Nutzung des Bewerbertools ermöglicht. Wir haben gem. Art. 28 DSGVO eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung mit Prescreen abgeschlossen.

Mehr Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Prescreen.
Mehr Informationen zu den Themen DSGVO und Prescreen

Sollten Sie Fragen an Prescreen haben, können Sie sich per Email an support@prescreen.io wenden.

Mit Abgabe Ihrer Bewerbung über das Prescreen Tool erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten bei Prescreen gespeichert und durch uns verarbeitet sowie verwaltet werden.

Bewerber haben alternativ die Möglichkeit, Ihre Bewerbungen direkt per E-Mail an unsere Personalabteilung zu senden oder online über die meetyoo-Webseite eine URL zu Ihrem persönlichen Karriereprofil zu senden (z.B. URL LinkedIn oder XING Profil, Link zur persönlichen Homepage oder Link zu den Bewerbungsunterla-gen im persönlichen Google Drive / DropBox Ordner).

Wir erheben obligatorisch nur diejenigen personenbezogenen Daten, die zur Abwicklung der jeweiligen Vor-gänge für die Bewerbung erforderlich sind. Sofern Daten erhoben werden, die nicht unbedingt notwendig sind, werden diese als freiwillige Angaben erhoben. Pflichtangaben sind als solche stets gekennzeichnet. Ihre personenbezogenen Daten werden durch uns stets vertraulich behandelt und ausschließlich für die Abwicklung Ihrer Bewerbung bei uns verarbeitet. Die Verarbeitung innerhalb des Bewerbungsverfahrens um-fasst Vorauswahl der eingegangenen Bewerbungen, Einladungen und Durchführung von Bewerbungsgesprächen sowie die Nachbereitung der Bewerbungsgespräche inklusive Zustellen von Zusagen oder Absagen an die Bewerber. Eine Übermittlung oder Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie einer entsprechenden Weitergabe zugestimmt haben.

Für die automatisierte Verarbeitung Ihrer Bewerbung werden folgende Daten erhoben und verarbeitet:
• E-Mail, Passwort, Vorname, Nachname, Wohnort, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht
• Von der jeweiligen Ausschreibung abhängige Zusatzfragen (z. B. Führerschein)
• Von der jeweiligen Ausschreibung abhängige Assessment Module
• Berufserfahrung und Ausbildung
• Kompetenzen (z. B. Photoshop, MS Office)
• Bewerbungsfoto
• Qualifikationen, Auszeichnungen und Sprachfähigkeiten
• Motivationsschreiben

Zusätzlich wird die elektronische Kommunikation, die zwischen Ihnen und uns stattfindet, abgespeichert.

Ihre Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwendet. Nur Personen, die in die Abwicklung Ihrer Bewerbung involviert sind, erhalten Zugriff auf Ihre Daten. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten während des oben genannten Bewerbungsverfahrens stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von perso-nenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihre Bewerbung zu bearbeiten, vakante Stellen nach zu besetzen und um mögliche Diskriminierungsvorwürfe entkräften zu können. Bei Zustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses werden die Bewerbungsun-terlagen für die persönliche Entwicklung im Unternehmen (z.B. hinsichtlich Kompetenzen und Qualifikatio-nen) von uns berücksichtigt.

Die Speicherung und Verarbeitung Ihres Bewerberprofils innerhalb unseres Talentpools geschieht auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie folgende Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwe-cke erteilt haben:

„Dürfen wir Ihre Bewerberdaten für zwei Jahre in unserem Talentpool für spätere Vakanzen aufnehmen? Mit „ja“ stimmen Sie der Speicherung Ihrer Bewerbung für zukünftige Vakanzen zu.“

Diese Einwilligung kann jederzeit über datenschutz@meetyoo.de widerrufen werden.

Dauer der Datenspeicherung
Die Daten der Bewerber werden bis zu 6 Monate nach Ablehnung auf der Prescreen Plattform oder im E-Mail Account gespeichert und von uns vorgehalten. Nach Ablauf von 6 Monaten werden alle erhobenen Daten gelöscht. Eine Ausnahme hierfür bildet die Aufnahme der Bewerberdaten in unseren Talentpool.
Hat der Bewerber der Aufnahme seiner Bewerberdaten in den Talentpool zugestimmt, werden alle Daten des Bewerbers weiter gespeichert, um für eventuell später auftretende Vakanzen anderer Art mit den Bewerbern in Kontakt zu treten. Die Bewerbungsunterlagen in unserem Talentpool werden entweder auf Anfra-ge/Widerruf des Bewerbers oder nach einer maximalen Speicherdauer von 2 Jahren gelöscht. Bei Einstel-lung eines Bewerbers werden die Bewerbungsunterlagen für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert.

11. Webseitennutzung und Webseitenanalyse

Wir nutzen Google Analytics. Das ist ein Webanalysedienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics setzt mehrere „Cookies“ (siehe oben) ein, um Ihren Browser zu identifizieren. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der meetyoo-Webseiten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort ge-speichert. Wir haben allerdings die IP-Anonymisierungsfunktion auf dieser Webseite aktiviert, so dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers der meetyoo-Webseiten wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Websei-te auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Web-seitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir nutzen Google Tag Manager. Das ist ein Tool der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Webseiten-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Durch das Google Tag Manager selbst werden also keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Indem Sie das Tracking in Ihrem Browser vollständig deaktivieren, verhindern Sie gleichzeitig die Funktion des Google Tag Manager.

Wir nutzen Google reCAPTCHA. Das ist ein Dienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Mittels dieser Funktion können wir für mehr Datensicherheit bei der Über-mittlung von Formularen sorgen. Durch die Nutzung von Google reCAPCHTA wird unterschieden, ob die im Formular getätigte Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt ist oder ob ein Missbrauch durch maschinel-le bzw. automatisierte Eingaben erfolgt. In diesem Rahmen wird mindestens Ihre IP-Adresse an Google über-tragen. Die im Rahmen von Google reCAPCTHA übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertra-gen werden, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir nutzen Google G-Suite. Das ist ein Dienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Wir speichern vereinzelt, in der Regel nicht personenbezogene Daten, über den Google G-Suite Dienst.
Die Daten der Google G/Suite werden in europäischen Rechenzentren gespeichert. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.
Wir haben gem. Art. 28 DSGVO eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung mit Google LLC geschlos-sen: https://gsuite.google.com/terms/dpa_terms.html

Wir nutzen WisePops. Das ist ein Service der Firma WisePops SAS, 49 rue Jean De La Fontaine, 75016 Paris, für die Bereitstellung von Formularen, Downloads, Kontaktaufnahme oder Umfragen auf unserer Webseite. WisePops verwendet Cookies, um festzustellen, ob und wie Nutzer mit den Umfrage-Popups in-teragieren. Wir nutzen die Umfrageergebnisse, um unsere Webseite für Sie zu verbessern. Mehr Informatio-nen finden auf der Webseite von WisePops.

Wir nutzen Hotjar , um die Bedürfnisse unserer Nutzer besser zu verstehen und das Angebot auf dieser Webseite zu optimieren. Mithilfe der Technologie von Hotjar bekommen wir eine besseres Verständnis von den Erfahrungen unserer Nutzer (z.B. wieviel Zeit Nutzer auf welchen Seiten verbringen, welche Links sie anklicken, was sie mögen und was nicht etc.) und das hilft uns, unser Angebot am Feedback unserer Nutzer auszurichten. Hotjar arbeitet mit Cookies und anderen Technologien, um Informationen über das Verhalten unserer Nutzer und über ihre Endgeräte zu sammeln (insbesondere IP Adresse des Geräts (wird nur in ano-nymisierter Form erfasst und gespeichert), Bildschirmgröße, Gerätetyp (Unique Device Identifiers), Informati-onen über den verwendeten Browser, Standort (nur Land), zum Anzeigen unserer Webseite bevorzugte Sprache). Hotjar speichert diese Informationen in einem pseudonymisierten Nutzerprofil. Die Informationen werden weder von Hotjar noch von uns zur Identifizierung einzelner Nutzer verwendet oder mit weiteren Daten über einzelne Nutzer zusammengeführt. Weitere Informationen finden Sie in Hotjars Datenschutzer-klärung hier .

Sie können der Speicherung eines Nutzerprofils und von Informationen über Ihren Besuch auf unserer Webseite durch Hotjar sowie dem Setzen von Hotjar Tracking Cookies auf anderen Webseiten widersprechen, wenn Sie diesen Opt-Out-Link anklicken.

Wir verwenden zu Analysezwecken Hubspot, einen Dienst der Hubspot Inc., HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. Hubspot ist unter dem EU-US Privacy Shield zertifiziert. Hierbei werden sog. „Cookies“ gesetzt, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website ermöglichen. Die erfassten Informationen (z.B. IP-Adresse, der geographische Standort, Art des Browsers, Dauer des Besuchs und aufgerufene Seiten) wertet Hubspot im Auf-trag von uns aus, um Reports über den Besuch zu generieren.

Mehr Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von HubSpot
Mehr Informationen von HubSpot hinsichtlich der EU-Datenschutzbestimmungen
Mehr Informationen zu den von HubSpot verwendeten Cookies finden Sie hier & hier

Falls Sie eine Erfassung durch HubSpot generell nicht möchten, können Sie die Speicherung von Cookies jederzeit durch Ihre Browsereinstellungen entsprechend verhindern.

Wir nutzen Optimizely und Optimizely Logging. Das ist ein Webanalysedienst der Optimizely Inc. („Opti-mizely“), 631 Howard St. Suite 100, San Francisco, CA 94105, USA. Dieses Tool verwendet sogenannte A/B- und Multivarianten-Tests, die es ermöglichen, dass zwei oder mehrere Versionen eines Teils oder einer kompletten Webseite während des Echtzeitbetriebs getestet und die Auswirkungen der jeweiligen Änderun-gen analysiert werden.

Die hierbei erhobenen Informationen werden in pseudonymisierter Form gespeichert, d.h. die jeweiligen Identifikationsmerkmale werden automatisch durch ein Pseudonym bzw. einen Code ersetzt, um die Identifizierung des Betroffenen zu vermeiden. Es werden Cookies eingesetzt. Diese werden von uns und der Log-Subdomain der Optimizely Inc. bereitgestellt. Sie haben die Möglichkeit, die bisher gespeicherten Cookies in Ihrem Webbrowser zurückzusetzen, um auch diese Cookies zu löschen. Durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers besteht zudem die Möglichkeit, die künftige Speicherung der Cookies zu verhindern. Für diesen Fall ist jedoch zu beachten, dass Sie dann möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website in vollem Umfang nutzen können.

Nähere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien der Optimizely Inc. entsprechend unter https://www.optimizely.de/terms und unter https://www.optimizely.de/privacy. Sie können das Optimizely-Tracking jederzeit deaktivieren, indem Sie der Anleitung unter https://www.optimizely.com/de/legal/opt-out/ folgen.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die oben genannten Dienste stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse der Nutzung unserer Web-seite. Die im Rahmen von Google-Diensten übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen wer-den, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Sie können die Übermittlung der durch Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie ent-sprechende Einstellung in Ihrem Browser vornehmen und bzgl. Google Analytics indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Dauer der Datenspeicherung
Der Personenbezug wird unmittelbar durch die Teillöschung der IP-Adressen entfernt, sodass nur statistische Daten gespeichert werden.

12. Werbung

Wir nutzen Google AdWords Conversion Tracking. Das ist ein Analysedienst von Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Dabei wird von Google AdWords ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt („Conversion Cookie“), sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identi-fizierung. Besuchen Sie bestimmte Seiten von uns und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass jemand auf die Anzeige geklickt hat und so zu unserer Seite weitergeleitet wurde. Jeder AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Ad-Words-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die AdWords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie enthalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Wir nutzen CrazyEgg. Das ist ein Web-Tracking-Tool von Crazy Egg, Inc. („Crazy Egg”), 6220 E. Ridgeview Lane , La Mirada, CA , 90638, USA. Crazy Egg setzt Cookies in Ihrem Browser, die eine Analyse der Benut-zung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Websei-tennutzung werden in der Regel an einen Server von Crazy Egg in den USA übertragen und dort gespeichert. Crazy Egg ist unter dem EU-U.S. Privacy Shield registriert. Sie können jederzeit der Erhebung, Verarbeitung und Erfassung der durch CrazyEgg.com erzeugten Daten widersprechen, indem sie der Anleitung unter http://www.crazyegg.com/opt-out folgen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei CrazyEgg.com finden Sie unter http://www.crazyegg.com/privacy.

Wir nutzen DoubleClick. Das ist ein Werbedienst von Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Dabei wird Werbung mithilfe eines Cookies optimiert, indem etwa für den Nutzer relevante Anzeigen geschaltet werden etc. Dies geschieht, indem entsprechende Cookies an Ihren Browser gesendet werden, wodurch geprüft werden kann, welche Anzeigen eingeblendet wurden und wel-che Anzeigen Sie aufgerufen haben. Informationen, die sich aus der Cookie-Nutzung ergeben, werden an einen Server von Google in die USA übertragen und gespeichert. Für diesen Fall hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Die Daten werden nur dann an Dritte übertragen, wenn Google dazu gesetzlich verpflichtet ist oder ein Auftragsverarbeitungsvertrag zwischen dem Dritten und Google besteht. Eine Zusammenführung von Datenbeständen, die Google über Sie erfasst, findet nicht statt.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Erstellung und Analyse von Tracking-Statisiken.
Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruhenden Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen.
Dazu können Sie die Speicherung der Cookies durch die Auswahl entsprechender technischer Einstellungen Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenen-falls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen. Personalisierte Werbung können Sie durch Anzeigeneinstellungen mithilfe des Aufrufs der folgenden Webseite ändern: https://support.google.com/ads/answer/7395996

Dauer der Datenspeicherung
Der Personenbezug wird unmittelbar durch die Teillöschung der IP-Adressen entfernt, sodass nur statistische Daten gespeichert werden.

13. Social Media

Wir nutzen den Twitter Button. Das ist ein Service des Dienstes Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland. Durch diesen Dienst wird es Webseitenbesuchern ermöglicht, den Webseiteninhalt auf Twitter zu teilen, sofern Sie einen Twitter-Account haben. Twitter erlangt mithilfe dieses Dienstes ebenfalls Daten über Sie. Dies geschieht auch dann, wenn Sie nicht bei Twitter registriert sind. Die bei der Nutzung des Dienstes über Sie erhobenen Daten werden von Twitter verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt. Wir haben keinen Einfluss auf die Art und den Umfang der durch den Anbieter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte, insbesondere in Länder außerhalb der Europäischen Union. Für die Fälle, in denen Twitter Daten außerhalb der Europäischen Union übermittelt, hat Twitter sich dem E.U.-US Privacy Shield unterwor-fen https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

Angaben darüber, welche Daten durch den Anbieter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung des Dienstes, die sich hier einsehen können: https://twitter.com/de/privacy.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Verarbeitung Ihrer Daten in den allgemeinen Einstellungen Ihres Profils, sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“ zu beschränken. Informationen zu den vorhandenen Personalisierungs- und Datenschutzeinstellmöglichkeiten finden Sie hier (mit weiteren Verweisen): https://twitter.com/personalization.

Wir nutzen zudem Twitter Syndication. Das ist ein Service des Dienstes Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland. Durch das Laden der Seite ist es möglich, dass der Browser persönliche Daten wie die IP-Adresse oder ganze Cookies an die sozialen Dienste sendet.

Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks XING.com ein. Diese Komponenten sind ein Ser-vice der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von XING herunterlädt. Nach unserem Kenntnisstand werden von XING keine personenbezogenen Daten des Nutzers über den Aufruf unserer Webseite gespeichert. Ebenfalls speichert XING keine IP-Adressen. Zudem findet auch keine Aus-wertung des Nutzungsverhaltens über die Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit dem “XING Share-Button” statt. Weitere Informationen hierzu finden sich in den Datenschutzhinweisen für den XING Share-Button.

Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks LinkedIn ein. LinkedIn ist ein Service der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Web-seite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von LinkedIn herunterlädt. Durch diesen Vorgang wird LinkedIn darüber in Kenntnis gesetzt, welche konkrete Seite unserer Internetpräsenz gerade besucht wird. Wenn Sie den LinkedIn „Recommend-Button“ anklicken während Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem LinkedIn-Profil verlinken. Dadurch ist LinkedIn in der Lage, den Besuch unserer Seiten Ihrem LinkedIn-Benutzerkonto zuordnen. Wir haben weder Einfluss auf die Daten, die LinkedIn hierdurch erhebt, noch über den Umfang dieser durch LinkedIn erhobenen Daten. Auch haben wir keine Kenntnis vom Inhalt der an LinkedIn übermittelten Daten. Details zur Datenerhebung durch LinkedIn sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten können Sie den Datenschutzhinweisen von LinkedIn entnehmen. LinkedIn hat sich dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework, so dass die rechtlichen Voraussetzungen für die Angemessenheit des Datenschutzniveaus gemäß Art. 45 DSGVO gegeben sind (siehe https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/83459/linkedin-s-privacy-shield-statement?lang=en).

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der Daten im Zusammenhang mit den oben genannten Social Media-Komponenten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Ver-marktung über Social Media Kanäle.

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruhenden Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen.
Dazu können Sie die Speicherung der Cookies durch die Auswahl entsprechender technischer Einstellungen Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenen-falls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie können diese Funktionen in Ihrem Twitter-Account ändern: https://twitter.com/login?redirect_after_login=%2Faccount%2Fsettings
oder die Linkedin Komponente nicht weiter zu verwenden.

Dauer der Datenspeicherung
Wir speichern selbst im Zusammenhang mit der Verwendung der oben genannten Social Media-Komponenten keine Daten.

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden, auf Antrag un-entgeltlich Auskunft zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von zu umfangreich verarbeiteten Daten zu verlangen und das Recht auf Löschung von unrechtmäßig verarbeiteten bzw. zu lange gespeicherten personenbezogenen Da-ten (soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und keine sonstigen Gründe nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen). Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Übertragung sämtlicher, von Ihnen an uns übergebene Daten in einem gängigen Dateiformat (Recht auf Datenportabilität), soweit Sie die Daten im Rahmen einer Einwilligungserklärung oder zur Erfüllung eines Vertrages an uns übergeben haben.
Soweit Sie gegen einzelne Verfahren auch ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben, weisen wir im Rahmen der Beschreibung der einzelnen Verfahren darauf hin.
Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de, bzw. eine schriftliche Nachricht an die oben genannte Anschrift (z.Hd. Datenschutzbeauftragter).

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Freiwilligkeit der Angaben von Daten
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten auf den meetyoo-Webseiten ist generell weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind nicht verpflichtet, auf dieser Webseite personenbezogene Daten abzugeben. Gleichwohl erfordert die Bereitstellung der Funktionen dieser Webseite die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Artikel 246 EGBGB, § 3: Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr (Stand: 27.07.2017)

Bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr muss der Unternehmer den Kunden unterrichten

1. über die einzelnen technischen Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen,
2. darüber, ob der Vertragstext nach dem Vertragsschluss von dem Unternehmer gespeichert wird und ob er dem Kunden zugänglich ist,
3. darüber, wie er mit den gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs zur Verfügung gestellten technischen Mitteln Eingabefehler vor Abgabe der Bestellung erkennen und berichtigen kann,
4. über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen und
5. über sämtliche einschlägigen Verhaltenskodizes, denen sich der Unternehmer unterwirft, sowie die Möglichkeit eines elektronischen Zugangs zu diesen Regelwerken.

Zu 1: Das Absenden der Bestellung an meetyoo, das heißt der Klick auf den „Bestellen“-Button stellt einen verbindlichen Kaufantrag des Kunden dar. Der Vertragsschluss kommt durch die anschließende schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail durch meetyoo zustande.

Zu 2: Die Zusammenfassung der Bestellung wird von meetyoo gespeichert und dem Kunden als PDF-Dokument unverzüglich per E-Mail zugestellt. Für die Bestellung gelten die aktuellen AGB der meetyoo conferencing GmbH, diese kann der Kunde jederzeit bei meetyoo anfordern oder auf meetyoo.de/agb-datenschutz/ einsehen.

Zu 3: Der Bestellprozess ermöglicht dem Kunden alle eingegebenen Daten abschließend zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.

Zu 4: Vertragssprache ist deutsch.

Zu 5: meetyoo erbringt seine Leistungen nach deutschem Recht (siehe www.gesetze-im-internet.de) sowie den Bestimmungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG).

Plattform zur Online – Streitbeilegung (OS Plattform)
In Verbraucherangelegenheiten stellt die Europäische Kommisson eine Online Plattform zur Streitbeilegung (OS Plattform) bereit. Diese Plattform erreichen Sie unter: ec.europa.eu/consumers/odr.