Allgemeine Geschäftsbedingungen der meetyoo conferencing GmbH (Stand 27.07.2017)

1. Allgemeines, Vertragsabschluss, Kreditprüfung

1.1 Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) der meetyoo conferencing GmbH (im Folgenden „meetyoo“) gelten für alle Leistungen, die von der meetyoo für ihren Vertragspartner (nachfolgend „Kunde“) erbracht werden. Abweichende oder ergänzende Bedingungen des Kunden gelten nicht, und zwar auch ohne ausdrücklichen Widerspruch von meetyoo. Sie sind nur verbindlich, wenn sie von meetyoo schriftlich bestätigt werden.

1.2 Bei Widersprüchen zwischen den Bestimmungen dieser AGB und dem Vertrag und seinen Verzeichnissen oder Nebenabreden haben die Bedingungen des Vertrages und seiner Verzeichnisse oder Nebenabreden Vorrang.

1.3 Bei Online-Vertragsabschlüssen gilt: Das Absenden der Bestellung an meetyoo, das heißt der Klick auf den „Bestellung senden“-Button, stellt einen verbindlichen Kaufantrag des Kunden dar. Der Vertragsschluss kommt durch die anschließende schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail durch meetyoo zustande.

1.4 Zum Zwecke der Kreditprüfung für Dial-Out-Anträge wird die Firma Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Postfach 500 166, 22701 Hamburg meetyoo die in ihrer Datenbank zur Person des Kunden gespeicherten Adress- und Bonitätsdaten sowie mittels mathematisch-statistischer Verfahren ermittelte Kennzahlen zur Verfügung stellen.

2. Leistungen von meetyoo, Verfügbarkeit

2.1 meetyoo erbringt Konferenzdienstleistungen. Die Art und der Umfang der von meetyoo geschuldeten Leistungen bestimmen sich nach dem Vertrag sowie der dazugehörigen Leistungsverzeichnisse oder Nebenabreden.

2.2 Die Erbringung der Leistungen für den Kunden erfolgt mit der Sorgfalt, dem Fachkönnen und der Umsicht, wie sie bei einem qualifizierten Fachmann oder Unternehmen in der Erbringung solcher Leistungen üblich sind.

2.3 meetyoo darf für die Bereitstellung der Leistungen an den Kunden Netzwerke, Einrichtungen und Technologien Dritter nutzen, die nicht Eigentum der Vertragsparteien sind oder von diesen kontrolliert werden.

2.4 Vereinbart meetyoo die jederzeitige Nutzbarkeit der Dienste durch den Kunden, erbringt meetyoo diese Leistung mit einer Verfügbarkeit von 98,5 %. Die Verfügbarkeit berechnet sich auf der Grundlage der im Vertragszeitraum auf den jeweiligen Kalendermonat entfallenden Zeit abzüglich der Wartungszeiten. meetyoo ist berechtigt, in der Zeit von 3:00 – 6:00 Uhr deutscher Zeit für insgesamt fünf Stunden im Kalendermonat Wartungsarbeiten durchzuführen. Während der Wartungszeit stehen die Dienste nicht zur Verfügung.

3. Pflichten des Kunden

3.1 Der Kunde hat die bei sich notwendige technische Infrastruktur, insbesondere Hardware, Software und Telekommunikationsverbindung bereitzustellen. Hinweise auf die Anforderungen an die technische Infrastruktur, die zur Nutzung der Leistungen von meetyoo notwendig sind, erhält der Kunde auf Anfrage, sofern diese nicht schon im Vertrag, den Leistungsverzeichnissen oder Nebenabreden enthalten sind.

3.2 Der Kunde ist verpflichtet, im Rahmen seiner Möglichkeiten die ordnungsgemäße Erbringung der Leistung von meetyoo zu überprüfen und Störungen unverzüglich gegenüber meetyoo anzuzeigen.

3.3 Dem Kunden ist es verboten, in oder an den Leistungen von meetyoo enthaltende Urheberrechts-, Marken oder Eigentumszeichen zu entfernen, zu verändern oder zu verdecken sowie an Leistungen oder Produkten von meetyoo Veränderungen vorzunehmen. Dies gilt auch für Leistungen und Produkte von Dritten, deren sich meetyoo im Rahmen seiner Leistungen an den Kunden bedient (Ziffer 2.3). Die Nutzung der Webseiten und Produkte von meetyoo oder Dritten ist nur in den Grenzen des Urheber-, Marken-, Patent-, Namens- und Kennzeichenrechts sowie sonstigen gewerblichen Schutzrechte zulässig. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb dieser Grenzen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.

3.4 Der Kunde ist für die Inhalte seiner Konferenzen, Seminare oder sonstigen Online-Veranstaltungen, die er über meetyoo oder mit Produkten von meetyoo durchführt, allein verantwortlich. Die Persönlichkeitsrechte Dritter sind zu beachten. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass keine Angaben gemacht, Äußerungen getätigt, Dateien eingestellt oder Inhalte vermittelt werden, die gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstoßen sowie insbesondere Gewalt verherrlichen, die Rechte Dritter verletzen oder Personen aus Gründen der Rasse, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität diskriminieren.

3.5 meetyoo ist von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf einem schuldhaften Verstoß des Kunden gegen die in Ziffer 3.3. und 3.4 enthaltenen Verpflichtungen beruhen. Der Kunde hat meetyoo umgehend zu informieren, wenn er einen solchen Verstoß erkennt oder hat erkennen müssen.

4. Preise, Zahlungen

4.1 Preis- und Leistungsangaben sowie sonstige Erklärungen oder Zusicherungen sind für meetyoo nur dann verbindlich, wenn sie von ihr schriftlich abgegeben oder bestätigt worden sind. Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart ist, wird die Vergütung nach Aufwand zu den bei Vertragsschluss gültigen Preisen von meetyoo berechnet.

4.2 Alle Preise sind Euro-Preise, wenn nicht anders angegeben, und verstehen sich ohne Umsatzsteuer. Diese wird zu jeweils gültigem Satz entsprechend den jeweils geltenden steuerrechtlichen Vorschriften gesondert in Rechnung gestellt.

4.3 meetyoo kann monatlich abrechnen. Werden Leistungen nach Aufwand vergütet, dokumentiert meetyoo die Art und Dauer der Leistungen und übermittelt diese Dokumentation mit der Rechnung. Im Fall des Online-Vertragsabschlusses werden die Rechnungen und Einzelverbindungsnachweise (EVN) im Kundenportal (meetyoo Dienste: https://portal.meetyoo.de, meetgreen Dienste: https://portal.meetgreen.de) oder auf Wunsch per Papierrechnung (gegen einen Aufschlag von 5 Euro) zur Verfügung gestellt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die bei der meetyoo conferencing GmbH hinterlegte E-Mail-Adresse im Falle der Rechnungszustellung über das Portal für die Benachrichtigungs-E-Mail zustellfähig ist und regelmäßig durch den Kunden abgerufen wird. Etwaige Änderungen der Zustelladresse sind unverzüglich mitzuteilen.

4.4 Wenn der Kunde mit einer Rechnung nicht oder teilweise nicht einverstanden ist, teilt der Kunde dies meetyoo innerhalb von 14 Kalendertagen nach Rechnungserhalt mit. Andernfalls gilt die Rechnung als akzeptiert.

4.5 Alle Rechnungen sind sofort fällig und spätestens 14 Kalendertage nach Zugang ohne Abzug zu zahlen.

5. Zurückbehaltungsrecht, Aufrechnung

5.1 Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, sofern es nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, ist ausgeschlossen. meetyoo ist berechtigt, die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts durch Sicherheitsleistung – auch durch Bürgschaft – abzuwenden.

5.2 Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.

5.3 Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist meetyoo unbeschadet anderer Rechte berechtigt, dem Kunden bis zum Ende des Zahlungsverzuges keine weiteren Leistungen mehr zur Verfügung zu stellen („Sperre“), nachdem ihm zuvor unter Setzung einer Frist von 10 Tagen die Sperre angekündigt wurde.

6. Rechtsvorbehalte

6.1 meetyoo behält sich das Eigentum und einzuräumende Rechte an Leistungen bis zur vollständigen Bezahlung der geschuldeten Vergütung vor.

7. Nutzung durch Dritte

7.1 Der Kunde hat seinen Zugang zu den Leistungen von meetyoo gegen unbefugte Verwendung durch Dritte zu schützen. Der Kunde haftet für jede unbefugte Verwendung seines Zugangs, soweit ihn ein Verschulden trifft. Der Kunde hat meetyoo umgehend zu benachrichtigen, falls der begründete Verdacht besteht, dass ein unbefugter Gebrauch seines Zugangs erfolgt.

7.2 Der Kunde hat die vereinbarten Preise für Leistungen von meetyoo zu zahlen, die auf Grund einer von ihm zugelassenen Nutzung durch Dritte erbracht werden. Er hat diese auch für Leistungen von meetyoo zu zahlen, die auf Grund einer unbefugten Nutzung durch Dritte erbracht werden, wenn der Kunde diese Nutzung zu vertreten hat.

8. Geheimhaltung

8.1 Der Kunde und meetyoo sind einander zeitlich unbeschränkt verpflichtet, über Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse oder als vertraulich bezeichnete Informationen, die im Zusammenhang mit der Vertragsdurchführung bekannt werden, Stillschweigen zu wahren. Die Inhalte von Konferenzen und alle Daten der Konferenzteilnehmer gelten als vertrauliche Daten.

8.2 Die Vertragsparteien dürfen ohne schriftliche Genehmigung der anderen Vertragsparteien vertrauliche Daten niemandem offen legen, ausgenommen Arbeitnehmern, Vertretern, Unterauftragnehmern bzw. Erfüllungsgehilfen einer Vertragspartei in dem Umfang, in dem sie die Daten zur Leistungserbringung kennen müssen und sofern sie zur gleichen Geheimhaltung verpflichtet sind.

8.3 meetyoo und seinen Mitarbeitern ist es zudem untersagt, sämtliche erlangten Informationen oder Daten zu einem anderen als dem zur jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten oder sonst zu nutzen. Dies gilt insbesondere für die Durchführung von Geschäften in Wertpapieren und Derivaten.

8.4 Die Vertragsparteien haben sich in wirtschaftlich sinnvoller Weise darum zu bemühen, dass die Erfüllung dieser Regelungen zur Geheimhaltung durch ihre Arbeitnehmer, bei Unterauftragnehmern oder Vertretern gewährleistet wird.

8.5 Die Bestimmungen zur Geheimhaltung finden keine Anwendung auf Daten, die 1. sich vor den zu diesem Vertrag führenden Verhandlungen im Besitz einer Vertragspartei befunden haben, 2. bereits allgemein bekannt sind oder später ohne Verstoß einer Vertragspartei gegen die Bestimmung dieser Regelung werden, oder 3. in Erfüllung einer Rechtsvorschrift oder gerichtlichen Anordnung offen gelegt werden, sofern die andere Vertragspartei in angemessener Form von der Rechtsvorschrift oder Anordnung in Kenntnis gesetzt wurde.

9. Störung in der Leistungserbringung

9.1 Beeinträchtigen höhere Gewalt, Streik oder sonstiges unverschuldetes Unvermögen auf Seiten von meetyoo oder eines seiner Erfüllungsgehilfen die Einhaltung von Terminen („Störung“), verschieben sich die Termine um die Dauer der Störung, erforderlichenfalls einschließlich einer angemessenen Wiederanlaufphase. Ein Vertragspartner hat den anderen Vertragspartner unverzüglich über die in seinem Bereich aufgetretene Störung und die voraussichtliche Dauer der Verschiebung zu unterrichten.

9.2 Erhöht sich der Aufwand aufgrund einer Störung, kann meetyoo die Vergütung des Mehraufwandes verlangen, es sei denn, die Ursache liegt außerhalb des Verantwortungsbereiches des Kunden und dieser hat die Störung nicht zu vertreten.

9.3 meetyoo ist nicht mehr zur Leistung verpflichtet, wenn sie über die geschuldete Leistung nicht mehr verfügt. meetyoo verpflichtet sich, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen zu erstatten.

10. Mängel

10.1 Die Haftung für nur geringfügige Mängel ist ausgeschlossen. Das Recht zum Rücktritt bleibt hiervon unberührt.

11. Rechtsmängel

11.1 Für Verletzungen von Rechten Dritter durch ihre Leistungen haftet meetyoo nur, soweit die Leistung vertragsgemäß und insbesondere im vertraglich vorgesehenen Nutzungsfeld eingesetzt wird.

11.2 meetyoo haftet für Verletzungen von Rechten Dritter nur innerhalb der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraumes sowie am Ort der vertragsgemäßen Nutzung der Leistung.

11.3 Macht ein Dritter gegenüber dem Kunden geltend, dass eine Leistung von meetyoo seine Rechte verletzt, benachrichtigt der Kunde unverzüglich meetyoo. meetyoo und gegebenenfalls dessen Unterauftragnehmer sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, soweit zulässig, die geltend gemachten Ansprüche auf deren Kosten abzuwehren.

11.4 Werden durch eine Leistung von meetyoo Rechte Dritter verletzt, wird meetyoo nach eigener Wahl und auf eigene Kosten 1. dem Kunden das Recht zur Nutzung der Leistung verschaffen oder 2. die Leistung rechtsverletzungsfrei gestalten oder 3. die Leistung unter Erstattung der dafür vom Kunden geleisteten Vergütung (abzüglich einer angemessenen Nutzungsentschädigung) zurücknehmen, wenn meetyoo keine andere Abhilfe mit angemessenem Aufwand erzielen kann. Die Interessen des Kunden werden dabei angemessen berücksichtigt.

12. Verjährung

12.1 Mängelansprüche verjähren innerhalb eines Jahres ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht für Ansprüche gemäß § 438 Absatz 1 Nr. 2 BGB und § 634a Absatz 1 Nr. 2 BGB.

13. Haftungsbeschränkung

13.1 meetyoo haftet für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

13.2 Für sonstige Schäden haftet meetyoo nur, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von meetyoo oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von meetyoo beruhen.

13.3 Bei leichter Fahrlässigkeit haftet meetyoo nicht, es sei denn, eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) wird verletzt. In diesen Fällen ist die Haftung jedoch beschränkt auf die vertragstypisch vorhersehbaren Schäden.

13.4 meetyoo haftet nicht für solche Schäden, welche bei Durchführung einer ordnungsgemäßen Datensicherung durch den Kunden ausgeschlossen werden können.

13.5 meetyoo haftet nicht für die Verträglichkeit seiner Dienste mit in den Verantwortungsbereich des Kunden fallenden technischen Einrichtungen (Ziffer 3.1).

13.6 Nutzt meetyoo für die Bereitstellung der Leistungen an den Kunden Netzwerke, Einrichtungen und Technologien Dritter, die nicht im Eigentum der Vertragsparteien stehen oder von diesen kontrolliert werden können (Ziffer 2.3), haften diese Dritten gegenüber dem Kunden nur soweit, wie meetyoo dem Kunden gegenüber nach diesen AGB haften würde.

13.7 Nutzt meetyoo für die Bereitstellung der Leistungen an den Kunden Netzwerke, Einrichtungen und Technologien Dritter, die nicht im Eigentum der Vertragsparteien sind oder von diesen kontrolliert werden können (Ziffer 2.3), haftet meetyoo für Schäden, die daraus entstehen, nur nachrangig. Der Kunde hat seine Schäden zunächst bei dem Dritten gerichtlich geltend zu machen. Etwaige Ansprüche von meetyoo gegenüber dem Dritten, die zur Geltendmachung des Schadens des Kunden bei dem Dritten notwendig sind, tritt meetyoo hierzu an den Kunden ab. meetyoo ist verpflichtet, dem Kunden alle notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Nur wenn und insoweit der Kunde von dem Dritten keinen Ersatz des Schadens erlangen kann, kann der Kunde den Schaden bei meetyoo geltend machen. Die Bestimmungen dieser AGB im Übrigen gelten auch dafür.

13.8 Für Aufwendungsersatzansprüche und sonstige Haftungsansprüche (Mangelfolgeschäden, entgangener Gewinn, etc.) des Kunden gegen meetyoo gilt das Vorstehende entsprechend.

13.9 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

13.10 Wenn der Anwendungsbereich des § 44a TKG (Telekommunikationsgesetz) eröffnet ist, gelten die dortigen Bestimmungen für Vermögensschäden soweit nicht bereits durch die Bestimmungen der Ziffer 13 und 14 eine Haftungsbeschränkung der meetyoo vorliegt.

14. Haftungshöchstgrenzen

14.1 Gerät meetyoo mit der Leistungserbringung in Verzug, ist der Schadens- und Aufwendungsersatz des Kunden für jede vollendete Woche des Verzuges beschränkt auf 0,5 % des Preises für den Teil der Leistung, der auf Grund des Verzuges nicht genutzt werden kann. Die Haftung wegen Verzuges ist begrenzt auf insgesamt höchstens 5 % dieses Preises.

14.2 Für jeden einzelnen Schadensfall ist die Haftung auf den Vertragswert, bei laufender Vergütung auf die Höhe der Vergütung pro Vertragsjahr begrenzt, jedoch nicht auf weniger als 50.000,00 €. Die Parteien können bei Vertragsabschluss eine weitergehende Haftung gegen gesonderte Vergütung vereinbaren.

14.3 Ziffer 14.1 und 14.2 gelten nicht, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Ziffer 13.9 und 13.10 gelten auch hier.

15. Kündigung

15.1 Der Vertrag kann von den Vertragsparteien gemäß den vertraglichen Vereinbarungen oder den gesetzlichen Bestimmungen gekündigt werden. Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

15.2 Der Vertrag kann von der jeweils anderen Partei aus wichtigem Grund fristlos gekündigt werden, wenn über das Vermögen der Partei ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenz- oder Vergleichsverfahrens gestellt wurde.

16. Schriftform

16.1 Alle Änderungen und Ergänzungen vertraglicher Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung oder Änderung des Schriftformerfordernisses.

17. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

17.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

17.2 Bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder einem öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Berlin-Charlottenburg Gerichtsstand.

18. Salvatorische Klausel

18.1 Sollten einzelne Regelungen dieser Bedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Regelungen sowie des Vertrags selbst nicht berührt.

Datenschutzerklärung der meetyoo conferencing GmbH (Stand: 08.08.2017)

Der Schutz Ihrer Daten und deren Vertraulichkeit sind uns ein sehr wichtiges Anliegen. Im Folgenden möchten wir Ihnen daher erläutern, welche personenbezogenen Daten wir zu welchem Zweck und in welcher Form verarbeiten, wenn Sie einen unserer Services nutzen.

Diese Informationen sind jederzeit auf unseren Websites abrufbar.

Die meetyoo conferencing GmbH (im Folgenden „meetyoo“) verarbeitet persönliche Daten, die beim Besuch der meetyoo-Webseiten (meetyoo.de, easy-audio.de, smartconference.de, webcast.meetyoo.de) oder bei Nutzung der meetyoo-Dienste (Webcast, Webinar, Virtuelle Messen, Telefonkonferenzen, BusinessMeeting, AudioEvent und WebEvent) gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir speichern und wie wir damit umgehen.

1. Ansprechpartner

Ansprechpartner und sogenannte verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes sowie Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes ist die

meetyoo conferencing GmbH
Friedrichstraße 200
10117 Berlin

E-Mail: datenschutz@meetyoo.de
Tel: +49 (0) 30.868 710 400

2. Sichere Datenübertragung

Alle Daten, die Sie auf unseren Webseiten einschließlich innerhalb der meetyoo-Dienste eingeben, sind durch eine TLS-Verschlüsselung abgesichert.

3. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden bei uns in folgenden Situationen erhoben:

a) informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht mit einem Kundenkonto anmelden oder uns sonst Informationen übermitteln
b) auf unseren Webseiten über verschiedene Onlineformulare, die für die Beantwortung Ihrer Anfragen (Kontaktanfragen) notwendig sind
c) bei der Bestellungen von Newsletter-Abonnements
d) bei der Bearbeitung von Online-Bestellungen
e) im Rahmen der Registrierung für die meetyoo Dienste sowie
f) bei der Nutzung der meetyoo Dienste

meetyoo erhebt obligatorisch nur diejenigen personenbezogenen Daten, die zur Abwicklung der jeweiligen Vorgänge erforderlich sind. Sofern Daten erhoben werden, die nicht unbedingt notwendig sind, werden diese als freiwillige Angaben erhoben. Pflichtangaben sind als solche stets gekennzeichnet. Ihre personenbezogenen Daten werden durch uns stets vertraulich behandelt und ausschließlich für die angegebenen Zwecke verarbeitet. Eine Übermittlung oder Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich, meetyoo ist hierzu gesetzlich verpflichtet oder Sie haben einer entsprechenden Weitergabe zugestimmt.

a) Informatorische Nutzung der Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht mit einem Kundenkonto anmelden oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen. Diese sind:

• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Anfrage sowie Zeitzone
• Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
• Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
• jeweils übertragene Datenmenge
• Website, von der die Anforderung kommt
• Browserversion, Betriebssystem und ggf. installierte Plugins und Schriftarten

Die IP-Adressen der Nutzer werden nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adressen derart geändert, dass die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können. Die Daten in den sog. Logfiles werden von uns in anonymisierter Form ausgewertet, um die Website weiter zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten sowie Fehler schneller zu finden und zu beheben. Außerdem werden sie zur Steuerung der Serverkapazitäten genutzt, um im Bedarfsfall entsprechende Datenvolumen zur Verfügung stellen zu können.

b) Kontaktformular

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website sowie der Registrierung, gibt es verschiedene Möglichkeiten mit uns zu interagieren. Hierzu gehört insbesondere das Kontaktformular. Zur Nutzung müssen Sie Kontaktdaten angeben, die wir zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage nutzen und speichern. Wir werden die Daten nur für den zugrundeliegenden Zweck und im Einklang mit datenschutzrechtlichen Grundsätzen verwenden.

c) Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren. Mit diesem Newsletter informieren wir in regelmäßigen Abständen über unsere Angebote insbesondere zu den Themen Webcasts, Webkonferenzen und Meeting-Lösungen. Für die Bestellung unseres Newsletters verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren, d.h. nach der Bestellung erhalten Sie ein Bestätigungs-E-Mail, die einen Bestätigungs-Link enthält. Wir speichern die IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Anmeldebestätigung, um die ordnungsgemäße Bestellung nachweisen zu können. Weitere Daten werden unsererseits nicht erhoben. Eine Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Die Abmeldung von unserem Newsletter ist selbstverständlich jederzeit möglich, einen Link dazu finden Sie in jedem Newsletter. Alternativ können Sie sich auch per E-Mail an die unter Ziff. 1 genannten Kontaktdaten wenden.

d) Online-Bestellungen

Bei der Bearbeitung von Online Bestellungen erheben wir für den Bestellvorgang wie auch zur Eröffnung eines Kundenkontos personenbezogene Daten, die im Einzelnen umfassen: Name, Kontaktdaten, Zahlungsdaten und E-Mail-Adresse. Eine Weitergabe ihrer Daten kann unter strenger Beachtung der gesetzlichen Vorgaben grundsätzlich an mehrere Unternehmen erfolgen, soweit dies zur Abwicklung unserer Vertragsbeziehung erforderlich ist. Werden für den Zahlungsvorgang Zahlungsdienste in Anspruch genommen (bspw. Visa, Mastercard etc.), werden Ihre Daten an die genutzten Zahlungsintermediäre weitergegeben. Selbiges gilt mit Blick auf die mit der Zahlung beauftragten Kreditinstitute.

e) Registrierung für meetyoo Dienste

Die Nutzung von spezifischen meetyoo Diensten (z.B. Webcast, Webinar, Virtuelle Messen) setzt eine Registrierung voraus. Die Daten, die bei der Registrierung gespeichert werden, sind aus der Eingabemaske des jeweiligen Registrierungsformulars ersichtlich. Im Standardfall handelt es sich um Vorname, Nachname, Firma, E-Mail-Adresse und Passwort. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Diese Angaben werden ausschließlich zur Erbringung unserer Dienste erhoben und gespeichert. Mit Ihrer Registrierung auf unserer Seite werden zudem Ihre IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit Ihrer Registrierung gespeichert. Dies dient in dem Fall, dass ein Dritter Ihre Daten missbraucht und sich mit diesen Daten ohne Ihr Wissen auf unserer Seite registriert, als Absicherung unsererseits. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

f) Nutzung des meetyoo Dienstes Webcast

meetyoo stellt den Dienst „Webcast“ für den jeweiligen Auftraggeber technisch bereit. Verantwortliche Stelle für den Umgang mit personenbezogenen Daten ist der jeweilige Präsentator (Auftraggeber) des Webcast. meetyoo agiert bei der Bereitstellung des Produktes als Auftragnehmer im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Die Entscheidung über die konkrete Art der Verarbeitung der Daten und deren weitere Verwendung obliegt allein dem Präsentator. meetyoo sorgt nur für die technische Umsetzung und Bereitstellung des Dienstes und verarbeitet die Daten nicht für eigene Zwecke.

Ein Webcast ist ein modernes Kommunikations-Tool, mit dem Informationen an sehr viele Personen gleichzeitig über das Internet übertragen werden können. Diese werden durch einen oder mehrere Präsentatoren durchgeführt, die per Computer beispielsweise Präsentationen oder Videos zeigen.

Die Teilnehmer müssen sich vorab für das Event registrieren oder sie erhalten direkt eine Einladung des Veranstalters. In der Einladung, die in der Regel per E-Mail verschickt wird, befindet sich ein Link, mit dem man den Webcast aufruft.

Bei einem Live-Webcast findet das Event in dem Moment statt, in dem die Teilnehmer eingeloggt sind. Die Präsentation ist live, das Video ist live und auch die Interaktion mit dem Publikum findet live statt.

„On-Demand“ bedeutet „auf Abruf“ oder „auf Nachfrage“. Im Gegensatz zu einem Live-Webcast ist ein On-Demand-Webcast ein vorab aufgezeichneter Inhalt, der dann auf Abruf bereitgestellt wird.

Das kann ein aufgezeichnetes Live-Event sein, das im Nachhinein online bereitgestellt werden soll. Oder es ist eine Aufzeichnung, die per se nur für den On-Demand-Abruf produziert wurde. Eine Live-Interaktion ist mit Zuschauern eines On-Demand-Webcasts trotzdem per Chat möglich.
Im Rahmen der Bereitstellung des Webcasts erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt meetyoo bei der Teilnahme personenbezogene Daten wie folgt:

Im Rahmen der Einwahl werden ihr Name, ggf. Ihre Firma, die E-Mail-Adresse und das Passwort verarbeitet. Um die Bereitstellung der Dienste technisch zu ermöglichen, werden IP-Adresse, technische Informationen über das genutzte Endgerät und den verwendeten Browser, einschließlich Version und ggf. installierten Plugins und Schriftarten, Datenmengen, technische Angaben zur Datenübertragung, wie Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, Datenmenge und ggf. technische Fehlercodes sowie Datum und Uhrzeit der Einwahl sowie Zeitzone verarbeitet.

Bei der Teilnahme an einem Dienst haben Sie ggf. die Möglichkeit Fragen an den Präsentator, Veranstalter oder die übrigen Teilnehmer zu stellen und eigene Beiträge per Chat oder Audioübertragung zu leisten. Im jeweiligen Event ist ersichtlich, ob Ihre Beiträge nur dem Präsentator, Veranstalter oder auch den übrigen Teilnehmern angezeigt und übermittelt werden. Im Rahmen der Bereitstellung dieser Funktionen verarbeitet meetyoo die Inhalte Ihrer Fragen und Beiträge, sowie Uhrzeit und Datum.

Bei der Teilnahme an einem Webcast, Liveevent und bei der OnDemand-Teilnahme werden je nach den vom jeweiligen Veranstalter getroffenen Einstellungen potentiell auch Zeitpunkt, Dauer und Umstände Ihrer Teilnahme an dem jeweiligen Event erfasst. Diese Daten werden genutzt, um Abrechnungen gegenüber dem Veranstalter zu ermöglichen, diesem die Steuerung und Verwaltung des Events zu ermöglichen und ggf. um eine Auswertung des Events zu ermöglichen. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationen zu dem konkreten Event.

Sofern bei der Teilnahme an einem Webcast, Liveevent und bei der OnDemand-Teilnahme Abstimmungen durchgeführt werden, werden Daten über das Ergebnis der Abstimmungen (Anzahl der jeweils abgegebenen Stimmen und prozentuale Verteilung) erhoben und verarbeitet. In Folge einer Registrierung wird das Abstimmungsverhalten personenbezogen, also mit dem jeweiligen Namen des Teilnehmers verarbeitet. Wird der Webcast ohne Registrierung angeboten so ist das Abstimmungsverhalten anonym.

Bei der Teilnahme an einem Webcast werden auch Zeitpunkt, Dauer und Umstände Ihrer Teilnahme an dem jeweiligen Event erfasst. Diese Daten werden genutzt, um Abrechnungen gegenüber dem Veranstalter zu ermöglichen, diesem die Steuerung und Verwaltung des Events zu ermöglichen und ggf. um eine Auswertung des Events zu ermöglichen. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationen zu dem konkreten Event.

Wir weisen darauf hin, dass eine gegebenenfalls erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Wenden Sie sich hierzu bitte an den Präsentator des Webcast.

4. Cookies, Websiteanalyse, Social-Plugins und externe Dienste

Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Arten von Cookies, sogenannte Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen (=Ende der Session) und temporäre/permanente Cookies, die für einen längeren Zeitraum oder unbegrenzt auf Ihrem Datenträger gespeichert werden. Diese Speicherung hilft uns, unsere Webseite zu gestalten und erleichtert Ihnen die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben von Ihnen so gespeichert werden, dass Sie sie nicht ständig wiederholen müssen.

Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen und Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren (z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder Ablehnung aller Cookies). In der Regel wird Ihnen in der Menüleiste Ihres Webbrowsers über die Hilfe-Funktion angezeigt, wie Sie neue Cookies abweisen und bereits erhaltene löschen können. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind Session-Cookies und werden nach Ende der Browser-Sitzung automatisch wieder von Ihrer Festplatte gelöscht. Darüber hinaus verwenden wir auch permanente Cookies, die auf der Festplatte bei Ihnen verbleiben. Bei einem weiteren Besuch wird damit automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie verwenden. Diese Cookies werden auf Ihrer Festplatte gespeichert und löschen sich nach der vorgegebenen Zeit von allein.

Die von uns verwendeten Cookies sind keiner bestimmten Person, sondern nur einem Browser zuordenbar. Bei Aktivierung des Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer zugewiesen. Eine Zuordnung Ihrer Identität zu dieser Identifikationsnummer ist zu keiner Zeit möglich und wird auch nicht vorgenommen. Eine Speicherung Ihres Namens oder ähnlicher Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu Ihnen ermöglichen würden, erfolgt nicht.

4.1. Websiteanalyse mit Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, um Webseiten hinsichtlich Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren. Die durch Cookies erzeugten Informationen übr die Benutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird jedoch vor der Auswertung der Nutzungsstatistiken gekürzt, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Identität erfolgen können. Hierzu wurde Google Analytics auf unserer Website um den Code „anonymizeIp“ erweitert, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen zu gewährleisten.

Google wird die durch die Cookies gewonnenen Informationen nutzen, um uns Reports und Statistiken über die Websiteaktivitäten zur Verfügung zu stellen und um für uns weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Sie können wie oben dargestellt Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies abweist, oder Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Falls Sie unsere Website mit einem mobilen Gerät besuchen, benutzen Sie für ein Opt-out bitte den folgenden Link: Google Analytics deaktivieren. Hierdurch wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das zukünftig verhindert, dass Ihre Daten auf dieser Website durch Google erhoben werden. Bitte beachten Sie, dass Sie den Link erneut betätigen müssen, wenn Sie das Cookie von Ihrem mobilen Gerät gelöscht haben oder Sie die Datenerfassung durch Google Analytics auf dieser Website auch auf einem anderen Gerät verhindern wollen. Das Opt-out-Cookie verhindert nicht die Datenerfassung durch Google Analytics auf anderen Websites.

Weitere Informationen zu Google und Datenschutz finden Sie in der Übersicht zum Datenschutz sowie der Datenschutzerklärung.

4.2. Google reCaptcha
Zum Schutz von Nutzereingaben in Online-Formularen wird darüber hinaus der Dienst reCAPTCHA von Google verwendet. Der Dienst verhindert, dass automatisierte Software (sog. Bots) missbräuch-liche Aktivitäten auf unserer Website ausführt wird. Anhand bestimmter technischer Informationen über Ihre Nutzung unserer Seite wird geprüft, ob die Nutzung tatsächlich auf einen menschlichen Nutzer schließen lässt. Um dies festzustellen, werden folgende Ihre IP-Adresse, technische Informa-tionen über das Nutzungs- und Bedienungsverhalten erhoben, das Eingabeverhalten (z.B. bei der Beantwortung von reCAPTCHA-Dialogen), technische Angaben über Ihr Betriebssystem, den Brow-ser, Plugins, Systemzeit und Spracheinstellungen verarbeitet. Sofern Sie in Ihren Google-Account eingeloggt sind oder entsprechende Cookies zu Google-Diensten auf Ihrem Endgerät gespeichert sind, können auch dieser Informationen verwendet werden, um sicherzustellen, dass keine bot-basierte Nutzung unserer Website erfolgt. Alle Informationen werden verschlüsselt an Google ge-sendet und nur verwendet, um den hier beschriebenen Sicherheitszweck zu erfüllen. Informationen über Ihre Identität und Inhalte in Formularfeldern oder aus der Nutzung unserer Dienste werden nicht im Rahmen dieser Überprüfung verarbeitet.

Weitere Informationen zu Datenschutzrichtlinien von Google reCAPTCHA finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

4.3. Google AdWords
Unsere Website benutzt Google AdWords Conversion-Tracking. Hiermit wird die Leistung von be-reitgestellten Werbeanzeigen (sog. AdWords-Kampagnen) gemessen. Durch das Analyseprogramm kann Google die Leistung zur Verfügung gestellter Anzeigen genauer bewerten und Google sowie wir als Kunde von Google können die Qualität und Relevanz der Anzeigen erhöhen, die Sie sehen. Google AdWords Conversion-Tracking verwendet Cookies. Die durch die Cookies erzeugten Infor-mationen werden von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort ge-speichert. Die Cookies bleiben im Normalfall für etwa 30 Tage auf Ihrem Computer aktiv. Wenn Sie in diesem Zeitraum unsere Website besuchen, werden Google und wir darüber informiert, dass Sie die bereitgestellte Anzeige gesehen haben.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers ver-hindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich werden nutzen können.

Weitere Informationen zu AdWords Conversion-Tracking und zum Umgang mit personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von Google.

4.4. Interessenbezogene Werbung

Wir nutzen technische Informationen über Ihre Nutzung unserer Website, um Ihnen Produkte oder Dienstleistungen präsentieren zu können, die Sie interessieren könnten. Es werden hierbei lediglich anonyme und pseudonyme Informationen erhoben und verarbeitet, die nicht mit eventuell vorhande-nen Angaben zu Ihrer Identität zusammengeführt.

Sofern Sie keine interessenbezogenen Werbeeinblendungen wünschen, können Sie dieser Daten-verarbeitung durch entsprechende Einstellungen auf der Website von TRUSTe widersprechen. Die Website ermöglicht ein allgemeines Opt-out gegenüber einer Vielzahl von Werbetreibenden. Bitte beachten Sie, dass nach dem Löschen aller Cookies in Ihrem Browser oder der späteren Verwen-dung eines anderen Browsers und/oder Profils erneut ein Opt-Out-Cookie gesetzt werden muss.

Zur Einbindung interessenbezogener Werbung nutzen wir außerdem den Service DoubleClick by Google. DoubleClick by Google verwendet ebenfalls Cookies und vergleichbare Techniken um Ihnen für Sie relevante Werbeanzeigen zu präsentieren. Dabei wird Ihrem Browser eine pseudonyme Iden-tifikationsnummer (ID) zugeordnet, um zu überprüfen, welche Anzeigen in Ihrem Browser eingeblen-det und welche Anzeigen aufgerufen wurden. Die Verwendung der DoubleClick-Cookies ermöglicht Google und seinen Partner-Websites lediglich die Schaltung von Anzeigen auf Basis vorheriger Be-suche auf unserer oder anderen Websites im Internet. Die durch die Cookies erzeugten Informatio-nen werden von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespei-chert.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers ver-hindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Er-fassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Plugin zur DoubleClick-Deaktivierung herunterladen und installieren. Alternativ können Sie der Da-tenverarbeitung auch durch die entsprechende Einstellungen auf der oben erwähnten Website von TRUSTe widersprechen.

4.5. Einsatz von facebook-Komponenten
Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Anbieters facebook.com ein. Das soziale Netzwerk “Facebook” wird betrieben durch die Facebook Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Beim Anklicken des “Like-Button” (Gefällt-mir Button), wird eine Verbindung zu den Servern von Facebook hergestellt und der Inhalt des Plug-in in Ihrem Browser angezeigt. Durch Ausführen der like-Funktion wird an Facebook übermittelt, welche Inhalte Sie auf unseren Seiten besucht haben. Diese Information wird bei Facebook gespeichert. Sofern Sie gleich-zeitig bei Facebook eingeloggt sind, werden diese Informationen Ihrem Facebook-Account zugeord-net und mit Ihrer Person in Verbindung gebracht. Gleiches gilt, wenn Sie Kommentare abgeben. Details zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten bei Facebook entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook.

4.6. Einsatz der Twitter-Empfehlungs-Komponenten
Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Anbieters Twitter ein. Twitter ist ein Service der Twit-ter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Bei jedem einzelnen Abruf un-serer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von Twit-ter herunterlädt. Durch diesen Vorgang wird Twitter darüber in Kenntnis gesetzt, welche konkrete Seite unserer Internetpräsenz gerade besucht wird. Wir haben weder Einfluss auf die Daten, die Twitter hierdurch erhebt, noch über den Umfang dieser durch Twitter erhobenen Daten. Nach unse-rem Kenntnisstand wird von Twitter die URL der jeweiligen aufgerufenen Webseite sowie IP-Adresse des Nutzers erhoben, jedoch nicht für andere Zwecke, als die Darstellung der Twitter-Komponente, genutzt. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Twitter. Ihre Datenschutzeinstellungen Ihres Twitteraccounts können Sie in den Konto-Einstellungen ändern.

4.7. Einsatz der Xing-Empfehlungs-Komponenten
Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks XING.com ein. Diese Komponenten sind ein Service der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Kompo-nente von XING herunterlädt. Nach unserem Kenntnisstand werden von XING keine personenbezo-genen Daten des Nutzers über den Aufruf unserer Webseite gespeichert. Ebenfalls speichert XING keine IP-Adressen. Zudem findet auch keine Auswertung des Nutzungsverhaltens über die Verwen-dung von Cookies im Zusammenhang mit dem “XING Share-Button” statt. Weitere Informationen hierzu finden sich in den Datenschutzhinweisen für den XING Share-Button.

4.8. Einsatz der LinkedIn-Empfehlungs-Komponenten
Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks LinkedIn ein. LinkedIn ist ein Service der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von LinkedIn herunterlädt. Durch diesen Vorgang wird LinkedIn darüber in Kenntnis gesetzt, welche konkrete Seite unserer Internetpräsenz gerade besucht wird. Wenn Sie den LinkedIn „Recommend-Button“ anklicken während Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem LinkedIn-Profil verlinken. Dadurch ist LinkedIn in der Lage, den Besuch unserer Seiten Ihrem LinkedIn-Benutzerkonto zuordnen. Wir haben weder Einfluss auf die Daten, die LinkedIn hierdurch erhebt, noch über den Umfang dieser durch LinkedIn erhobenen Daten. Auch haben wir keine Kenntnis vom Inhalt der an LinkedIn übermittelten Daten. Details zur Datenerhebung durch LinkedIn sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten können Sie den Datenschutzhinweisen von LinkedIn entnehmen.

5. Links zu anderen Angeboten

Im Rahmen des Online-Angebotes von meetyoo werden gegebenenfalls die Webseiten und Online-Angebote anderer, nicht mit uns verbundener Anbieter verlinkt. Wenn Sie diese Links betätigen, haben wir naturgemäß keinen Einfluss mehr darauf, welche Daten durch die jeweiligen Anbieter erhoben und welche Daten von ihnen erfasst werden. Genaue Informationen zur Datenerhebung und -verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters. Da die Datenerhebung und -verarbeitung durch Dritte unserer Kontrolle entzogen ist, können wir hierfür keine Verantwortung übernehmen.

6. Auskunft, Berichtigung, Löschung sowie Widerrufsrecht

Wir geben Ihnen jederzeit gern darüber Auskunft, ob und gegebenenfalls welche personenbezogenen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, Ihre bei meetyoo gespeicherten personenbezogenen Daten berichtigen, sperren oder löschen zu lassen. Wenden Sie sich hierzu bitte an die in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten. Von einer Löschung ausgenommen sind solche Daten, die zur Abwicklung noch ausstehender Leistungen oder zur Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche benötigt werden, sowie Daten, die wir nach gesetzlicher Maßgabe aufbewahren müssen. Solche Daten werden zunächst gesperrt.

Wir weisen darauf hin, dass Sie eine uns gegenüber gegebenenfalls erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Wenden Sie sich hierzu bitte an die in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten.

7. Kontakt meetyoo-Datenschutzbeauftragter

ISiCO Datenschutz GmbH
Am Hamburger Bahnhof 4
10557 Berlin
E-Mail: info@isico-datenschutz.de

Artikel 246 EGBGB, § 3: Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr (Stand: 27.07.2017)

Bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr muss der Unternehmer den Kunden unterrichten

1. über die einzelnen technischen Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen,
2. darüber, ob der Vertragstext nach dem Vertragsschluss von dem Unternehmer gespeichert wird und ob er dem Kunden zugänglich ist,
3. darüber, wie er mit den gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs zur Verfügung gestellten technischen Mitteln Eingabefehler vor Abgabe der Bestellung erkennen und berichtigen kann,
4. über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen und
5. über sämtliche einschlägigen Verhaltenskodizes, denen sich der Unternehmer unterwirft, sowie die Möglichkeit eines elektronischen Zugangs zu diesen Regelwerken.

Zu 1: Das Absenden der Bestellung an meetyoo, das heißt der Klick auf den „Bestellen“-Button stellt einen verbindlichen Kaufantrag des Kunden dar. Der Vertragsschluss kommt durch die anschließende schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail durch meetyoo zustande.

Zu 2: Die Zusammenfassung der Bestellung wird von meetyoo gespeichert und dem Kunden als PDF-Dokument unverzüglich per E-Mail zugestellt. Für die Bestellung gelten die aktuellen AGB der meetyoo conferencing GmbH, diese kann der Kunde jederzeit bei meetyoo anfordern oder auf meetyoo.de/agb-datenschutz/ einsehen.

Zu 3: Der Bestellprozess ermöglicht dem Kunden alle eingegebenen Daten abschließend zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.

Zu 4: Vertragssprache ist deutsch.

Zu 5: meetyoo erbringt seine Leistungen nach deutschem Recht (siehe www.gesetze-im-internet.de) sowie den Bestimmungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG).

Plattform zur Online – Streitbeilegung (OS Plattform)
In Verbraucherangelegenheiten stellt die Europäische Kommisson eine Online Plattform zur Streitbeilegung (OS Plattform) bereit. Diese Plattform erreichen Sie unter: ec.europa.eu/consumers/odr.